Datenerhebung und Verarbeitung, Informationen nach Art. 12, Art. 13 f. DSGVO

 

Verantwortlicher:

Fischer & Co. GmbH & Co. KG

GF W. Leykauf, M. Leykauf, H.-W. Oppenhäuser
Hintere Bleiche 11
55116 Mainz

Telefon: 06131 – 27050 – 0
Fax: 06131-27050 – 45

eMail: datenschutz@fischerco.de

 

Nachstehend möchten wir Sie, in Ergänzung zu unserer Datenschutzerklärung darüber informieren, wie wir personenbezogene Daten im Sinne von Art. 4 Ziffer 1 DSGVO im Allgemeinen, insbesondere aber im Vorfeld vertraglicher Beziehungen sowie bei Begründung, Durchführung und im Nachgang vertraglicher Beziehungen erheben, verarbeiten speichern und ggf. weitergeben („Verarbeiten“).

 

Datenschutzbeauftragter:

STV Consulting, Verena Keßler

Rizzastraße 51

56068 Koblenz

Telefon. 0049-261-9629080

Telefax: 0049-261-962908200

eMail: kessler@stv-koblenz.de

 

Datenkategorien, Datenverarbeitung und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Angebotsanfragen, Vertragsabschlüsse, Informationen

Im Rahmen einer unverbindlichen Angebotsanfrage jedweder Art durch Sie, einer Vertragsanbahnung sowie bei der Abwicklung und der Durchführung von Verträgen, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns zu diesem Zweck überlassen. Bei den uns überlassenen personenbezogenen Daten wird es sich dabei grundsätzlich um Ihren Namen, Ihre Anschrift, ggf. Ihr Geschlecht, Ihre Kontaktdaten, sowie ggf. Ihre besonderen Wünsche und Anliegen handeln. Die vorgenannten personenbezogenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke sowie einer ggf. weitergehenden Kontaktaufnahme, sofern Sie dies ausdrücklich wünschen. Wir erheben und verarbeiten Ihre vorgenannten Daten auch im Zusammenhang mit sekundären Vertragsansprüchen, wie beispielsweise im Rahmen von Gewährleistungsfällen.

 

Sofern Sie uns teefonisch kontaktieren und uns telefonisch um Überlassung von Projekt- und Objektunterlagen bitten, senden wir Ihnen die gewünschten Unterlagen per gewünschtem Weg (eMail, Post, Telefax) zu. Wir fertigen im Nachgang zu Ihrem Anruf eine schriftliche Notiz, in welcher wir Uhrzeit, Kontaktdaten, Wünsche notieren. Die entsprechenden Angaben werden für einen Zeitraum von einem Jahr gespeichert und sodann vernichtet, sofern keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

 

 

Anmietung

Wenn Sie eine oder mehrere unserer Immobilien anmieten, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die zur Begründung eines Vertragsverhältnisses notwendig sind und teilweise auch sensible Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO sein können, beispielsweise ob Sie verheiratet sind und ggf. Einkommensnachweise, die Angaben zu einer Religionszugehörigkeit enthalten können. Ebenfalls geben wir Ihre personenbezogenen Daten dann, wenn dies aus Gründen der Vertragserfüllung erforderlich ist, an Hausverwaltungen/Immobilienverwaltungen sowie an Behörden weitergegeben, beispielsweise bei öffentlich gefördertem Wohnraum.

Sofern Sie uns Ihre personenbezogenen Daten mit dem Wunsch überlassen, weitere Informationen unseres Hauses zu erhalten, beispielsweise in Form von Informationen zu neuen Immobilien/Mietangeboten, Messeauftritten u.ä., werden wir diese Daten ausschließlich für den jeweils genannten Zweck verwenden.

 

Kontaktformular

Sofern Sie unser Kontaktformular verwenden, verweisen wir auf die Ausführungen zur Datenerhebung- und Datenverarbeitung in unserer o.g. Datenschutzerklärung.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Ziffer b) DS-GVO erfolgen, wenn diese der Anbahnung und des Abschlusses eines Vertragsverhältnisses oder auch sonstiger vorvertraglicher Maßnahmen (beispielsweise bei konkretem Interesse an unseren Immobilien und sonstigen Leistungen) dient.

 

Ebenfalls kann Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO sein. Dies ist dann der Fall, wenn die Erhebung und Verarbeitung der Daten unserem berechtigten Interesse entspricht und keinerlei Rechte Dritter entgegenstehen, beispielsweise im Falle unverbindlicher Angebotsanfragen durch Sie.

 

Schließlich kann die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage einer ausdrücklich erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a. DS-GVO erfolgen, wenn die Einholung einer solchen Einwilligung gesetzlich vorgeschrieben ist, beispielsweise bei einer Datenerhebung- und Verarbeitung, die über die Zwecke hinausgeht, zu denen Sie Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erteilt haben.

 

Datenspeicherung

Wir erheben und speichern Ihre uns überlassenen personenbezogenen Daten grundsätzlich elektronisch. Ebenfalls werden im Rahmen der Vertragsverhältnisse Dokumente in Papierform erstellt, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder zur Erfüllung und Durchführung der Vertragsbeziehungen erforderlich ist.

 

Datenweitergabe an Dritte

Eine Datenweitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich dann, wenn Sie dies explizit wünschen oder aber eine Datenweitergabe an ein von uns beauftragtes Unternehmen/Verwaltungsgesellschaft zur Erfüllung eines Vertrages oder der Bearbeitung Ihrer Anfragen und Wünsche notwendig ist. Dies wäre beispielsweise dann der Fall, wenn Sie Anfragen zu Mietimmobilien haben, die nur durch eine von uns beauftragte Verwaltungsgesellschaft beantwortet werden kann oder Anfragen an einen Architekten, den wir beauftragt haben.  Über eine solche Datenweitergabe werden wir Sie jedoch zuvor in Textform informieren.

 

Dauer der Datenspeicherung

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten (siehe oben) werden bei uns in der Regel für einen Zeitraum von 15 Jahren gespeichert, es sei denn, es sind längere Speicherfristen vorgesehen. Die Länge der Speicherdauer beruht auf den Besonderheiten unseres Geschäftszweckes, sowohl der Verkauf als auch die Vermietung von Immobilien erfordert die Vorhaltung von Daten für einen längeren Zeitraum. Nur auf diese Weise können wir den Kundeninteressen und Wünschen sowie den uns obliegenden gesetzlichen Verpflichtungen in ausreichendem Maße nachkommen.

 

Sofern in unseren Unternehmenssystemen eine Löschung der jeweiligen Daten nicht möglich sein sollte, werden Ihre Daten nach Ablauf der vorgenannten Zeiten anonymisiert, sodass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist.

 

Rechte der betroffenen Personen

Nach Art. 12 f. DS-GVO stehen betroffenen Personen Rechte zu. Es handelt sich insbesondere um die folgenden Rechte:

 

▪        Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO

▪        Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO

▪        Recht auf Löschung der Daten (Recht auf Vergessenwerden) nach Art. 17 DS-GVO

▪        Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO

▪        Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DS-GVO

▪        Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO

▪        Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung nach Art. 21 DS-GVO

 

Darüber hinaus haben Betroffene das Recht, sich jederzeit bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gegen die Art und Weise der Datenverarbeitung durch uns zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die folgende Stelle: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz,

Postfach 30 40, 55020 Mainz, eMail: poststelle@datenschutz.rlp.de

 

Für sämtliche Anfragen zum Datenschutz und/oder Ausübung Ihrer Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung wenden Sie sich bitte an die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen. Dies können Sie auf elektronischem Wege, per Post und/oder per Telefax tun.

 

Stand der Datenschutzinformationen 27. Mai 2019